Schützensteig: Klettersteig am Kleinen Jenner

Landschaftlich schöner und leichter Klettersteig für Einsteiger und Anfänger mit traumhaften Ausblicken auf den Königssee und die umliegenden Berge.

Auch für Familien mit Kindern ab ca. 8 Jahren geeignet,  da das Sicherungsseil nicht zu hoch angebracht ist und der Steig über längere Strecken in Querungen verläuft.

Absolut erforderlich sind Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und gute Kondition.

Aus Sicherheitsgründen sollten die Eltern für eine zusätzliche Sicherung der Kinder sorgen und selbst Klettersteigerfahrung mitbringen.

Von ca. Ende April bis Anfang November (je nach Witterungslage) ist der Schützensteig geöffnet.

Zustieg zum Klettersteig

Die angenehmste Zustiegsmöglichkeit beginnt an der Bergstation der Jennerbahn. Auf dem breit ausgebauten Wanderweg linkshaltend über den Jennergrat zum Startplatz der Gleitschirmflieger, 1675 m, oberhalb des Kleinen Jenners (20 Min.) absteigen. Nach links zu einem kleinen Sattel am Fuß des Gipfelaufbaus des Kleinen Jenners hinab (Rastbank und Infotafel Klettersteig). Hier nach Norden haltend auf schmalem Waldsteig durch den lichten Wald zum Einstieg absteigen. Nach weiteren 100 m in nördl. Richtung ist der Beginn des Klettersteigs erreicht (30 Min.).

Familientipp
Der „Schützensteig“ mit der Schwierigkeitsstufe A/B – B ist bestens geeignet für Einsteiger und Familien. Von der Bergstation am Jenner erreicht man in nur 30 Min. den Einstieg. Danach geht es durch die Wand des Kleinen Jenners mit ständigem Blick auf den Watzmann und in das Berchtesgadener Tal.

Altersempfehlung
Kinder ab ca. 8 Jahren mit Guide oder klettersteigerfahrenen Eltern!

Beschreibung

Vom Einstieg der Seilversicherung folgen zunächst auf Bändern einige Meter abwärts zu
einer Felseinbuchtung, die mit einer Seilbahn (Flying Fox) überwunden werden kann.
Der Flying Fox kann aber auch einfach umgangen werden (A).
Dahinter weiter, zum Teil ausgesetzt, über Bänder und einer Felsquerung (A/B) zu einer
weiteren, größeren Felseinbuchtung, die mit einer Hängebrücke überwunden wird.
Am Ende der Hängebrücke befindet sich der Notausstieg.

Der Schützensteig folgt weiter einem grasigen Band und führt über einige steilere Felsabschnitte hinweg auf ein Köpfl.
Vom Köpfl zuerst leicht abwärts und danach steil hinauf den Seilversicherungen folgen.
Der Gipfelaufschwung zum Kleinen Jenner erfolgt auf der SüdWest-Seite umrundend zum Gipfelgrat.
Über den schmalen Felsgrat hinauf zum Gipfel – am „Bürgermeisterbankerl“ vorbei,
kommen Sie wie ein Gipfelstürmer mit super Fotokulisse am Gipfel des Kleinen Jenners 1.694 m an.

Steigdaten:

Schwierigkeitsgrad:A/B – B
Wandhöhe:150 m
Klettersteiglänge:330 m
Exposition:West
Durchstiegszeit:1 – 1,5 h
  

Verleih Klettersteigsets:

Intersport Renoth in der Jennerbahn Talstation

Bildnachweis: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH