Die neue Jennerbahn

Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 57 Millionen Euro ist der Neubau der Jennerbahn aktuell eines der wichtigsten Seilbahn-Projekte Deutschlands. Mit der faktischen (bis auf zwei Anlagen) Neuerrichtung der gesamten bahntechnischen Infrastruktur, wird die traditionsreichste Skiregion zum Erlebnisberg für Jedermann. Im Winter wie im Sommer.

Kabinenbahn Jennerbahn 1+2

Die 10er-Kabinenbahn mit zwei Sektionen fungiert als Hauptzubringer und bringt Sie in komfortabel und sicher auf die 1.800m hohe Jenner-Bergstation. Mit einer Transportkapazität von ca. 1.600 Personen pro Stunde sind längere Wartezeiten also Geschichte. Ebenso kommen durch den Einsatz komfortabler und geräumiger Kabinen nicht nur Skifahrer, sondern auch Familien, Senioren, körperlich beeinträchtigte Personen und Sportler mit großem Gepäck (z.B. Drachenfleiger) voll auf ihre Kosten.

Die wichtigsten Fakten:

  • Transportkapazität (1600 Personen / Stunde)
  • Im Sommer ca. 17 Minuten Fahrzeit bis zur Bergstation
  • 19 statt ursprünglich 43 Stützen
  • 1.170m Höhendifferenz
  • 60 (barrierefreie) Zehnerkabinen
  •  Spezialfahrzeug zum Transport von Flugdrachen

Zwei 6er-Sesselbahnen Jennerwiesen & Mitterkaser

Die bisherige Mitterkaser-Doppelsesselbahn wird durch eine neue 6er Sesselbahn ersetzt, die alte Jennerwiesen-Doppelsesselbahn wurde von ihrem ehemaligen Standort entfernt und an die Mittelstation Richtung Tal verlegt.

Krautkaserbahn

Die Entscheidung für LEITNER ropeways als technischen Partner für dieses Prestigeprojekt fiel nicht zuletzt aufgrund der sehr guten Erfahrungen, die bereits mit der neuen Krautkaserbahn gesammelt werden konnten. Die kuppelbare 4er-Sesselbahn befördert, seit der Wintersaison 2013, Wintersportler auf den beliebten Krautkaserhang.

Impressionen zum Thema Anlagen am Jenner