Architektur am Jenner2018-08-27T11:17:18+00:00

Liebe Gäste,

Das derzeitige Großprojekt am Jenner umfasst neben der Erneuerung der gesamten bahntechnischen Infrastruktur auch die Neuerrichtung aller Stationsgebäude im Tal, in der Mitte und am Berg. Neben Nachhaltigkeit wird ein Schwerpunkt auf ein hohes Maß an Barrierefreiheit gesetzt. Rampen und Aufzüge statt Treppen, breite Türen und z.B. eine eigene Zustigesspur für Monoskifahrer erleichtern die Bewegungsfreiheit.

Talstation

An der Jennerbahn-Talstation wurde das barrierefreie Doppelgebäude mit Sportshop, großzügiger Freifläche und dem Verwaltungsbereich bereits fertiggestellt. In dem Seilbahngebäude finden Sie die Kassen, öffentliche WC´s und einen BabyWickelraum. Den Zugang zur Seilbahn selbst erreichend Sie entweder über Treppen, über eine Rolltreppe oder mit einem Aufzug. Und…. in den großzügig angelegten Depots können Sie Ihre Ausrüstung – ob Wanderschuhe oder Skier verstauen.

Mittelstation

Die Mittelstation beherbergt den Antrieb für beide Sektionen sowie eine Garagierung im unterirdischen Bahnhof. Ein nach Süden ausgerichteter Gastronomiebereich, das Restaurant „Halbzeit“ verfügt über 80 Sitzplätze im Innenbereich und ca. 60 Sitzplätze im Außenbereich.

Bergstation

Die Bergstation wird etwas Spezielles: Zusammen mit der Mitterkaser-Sesselbahn teilt sich die Jennerbahn ein Gebäude als Doppel-Bergstation. Das neue große Panoramarestaurant  – die JENNERALM – mit herrlichen Terrassen und Gastraumsitzplätzen entsteht für eine breit gefächerte Nutzung und bietet ausgesuchte Speisen.

Weitere Themen